Zum Hauptinhalt springen

LED POWER FÜR DIE VODAFONE KONZERNZENTRALE

Auf der Konversionsfläche einer ehemaligen Brauerei im Westen Düsseldorfs ließen HPP Architekten einen als Campus angelegten Büro- und Verwaltungskomplex mit einer oberirdischen Bruttogesamtfläche von 85.809 Quadratmetern entstehen.

Bereits 2003 hatten die Düsseldorfer Architekten den städtebaulichen Wettbewerb zur Neuordnung dieses Areals für sich entschieden. Hauptnutzer des Gebäudeensembles, das ein 19-geschossiges Hochhaus sowie eine sieben- bis neungeschossige Randbebauung des dreieckigen Platzes - Mittelpunkt des Campus - umfasst, ist die deutsche Konzernzentrale von Vodafone. 

Die von Vodafone angestrebte hohe Nutzerqualität wird durch eine intelligente Gebäudetechnik bereitgestellt, die zugleich für die geforderte Energieeffizienz sorgt. Für letzteres wird die Zertifizierung mit dem LEED-GoldStatus angestrebt. So verstand es sich quasi von selbst, dass die Beleuchtung ausschließlich über LED-Leuchten erfolgen sollte.

Während man sich für die Büros zugunsten hoher Flexibilität schnell auf Stehleuchten verständigt hatte, wurde Rhein Licht mit Beleuchtungskonzepten für die Sonderbereiche der neuen Vodafone-Zentrale beauftragt. Dafür stand Büroinhaber Ralf Schoofs nur ein extrem kurzer Zeitraum zur Verfügung, denn alle Baukörper waren bereits in der Ausführung.

„Um zuverlässige Lösungen derart kurzfristig bereitstellen zu können, braucht man eine gesicherte Produktqualität“, erläutert der Lichtplaner. „Für die Verkehrszonen einiger Sonderbereiche und für die Hygienebereiche waren runde, deckenbündige LED-Downlights gefordert. WILA war unsere erste Wahl, weil das Unternehmen die Anforderungen bei hoher Zuverlässigkeit ‚kurz und bündig’ erfüllen konnte.“

Zum Einsatz kamen energieeffiziente LED-Downlights, die leistungsstarken Deckeneinbauleuchten mit hohen Lumenpaketen bieten eine exakte Blendungsbegrenzung (oberhalb 65° < 1.000 cd/m²) und somit hohen Beleuchtungskomfort. Aufgrund ihres deckenbündigen Einbaus integrieren sie sich harmonisch in das jeweilige Deckenbild. 

Projektdaten

Architektur: HPP Architekten, Deutschland
Lichtplanung: Rhein Licht, Ralf Schoofs, Düsseldorf
Fotografie: foto Krumnow, Bannewitz

Leuchten

Projektlösung LED Downlights planar
Projektlösung Wandfluter
TENTEC ZONO Downlights mit Streuscheibe